Marika Lichter

Geboren in Wien als Tochter eines polnischen Vaters und einer ungarischen Mutter.  Ab ihrem dritten Lebensjahr erhielt sie Klavier - und Tanzunterricht, ab dem 12. Lebensjahr  absolvierte sie ihr Gesangs - und Klavierstudium am KONSERVATORIUM DER STADT WIEN bei Prof. Alice Gross-Jiresch und Prof. Elfriede Kubaczek und nahm Tanzunterricht u.a. an der Tanzakademie (klassisch u.A. bei Prof. Rosalia Chladek), bei Toni Birkmeyer und Lola Braxton (Jazz).

 

Ihre Gesangsausbildung am Konservatorium der Stadt Wien mit Abschluss in Operngesang erhielt sie bei Prof. Alice Gross-Jiresch, weitere Gesangsstudien absolvierte sie bei Prof. Ruthilde Bösch und Prof.Svanhvith Egilsdottir.

 

Nach ihrem Theaterdebut 1971 stand sie als Operettensoubrette im Wiener Raimundtheater mit Theatergrößen wie Attilla Hörbiger, Elfie Mayerhofer und Else Rambausek in zahlreichen Operettenproduktionen wie z.B. als Adele in der FLEDERMAUSvon Johann Strauss, als Juliette in Franz Lehárs GRAF VON LUEXENBURGals Riquette in Paul Abrahams VIKTORIA UND IHR HUSAR als Berta Fliederbusch in Ziehrers DIE LANDSTREICHER als Franzi in WIENER BLUTvon JohannStrauss und vielen mehr  auf der Bühne. Gastspiele führten sie z.B. an das Theater des Westens Berlin, wo sie 1973 mit Marika Rökk in DIE CSARDASFÜRSTINzu sehen war. 1977 debutierte sie am Theater an der Wien in der deutschsprachigen Erstaufführung des französischen Musicals MAYFLOWERu.A. mit Christoph Waltz und wirkte bereits mit einer ihrer ersten großen Rollen, der Dolly in DIE GRÄFINVOM NASCHMARKTmit Marika Rökk, Bert Fortell, Eric PohlmannundHarald Serfin 1978/1979 im Theater an der Wien in einer Welturaufführung mit. Im Anschluss daran, 1979, abermals eine Welturaufführung im Theater an der Wien, die ROBERT SOLZ REVUE moderiert von Marcel Prawy, mit der sie 1980 auch beim Gastspiel im Theater des Westens in Berlin einen Monat lang zu sehen war. Nach der kontinentalen Erstaufführung von LES MISÈRABLESim Raimund Theater Wien 1988 war sie  in weiteren Rollen in INTO THE WOODS einer englischen Originalversion am Vienna International Theatre, Brechts HERRPUNTILA UND SEIN KNECHTbeiden Perchtolsdorfer Sommerspielen, und Offenbachs PARISER LEBEN  bei den Sommerspielen in Melk  zu sehen. Die nächste Welturaufführung kam 1992: ELISABETH von Sylvester Levay und Michael Kunze, mittlerweile das erfolgreichste deutschsprachige  Musical aller Zeiten im Theater an der Wien unter der Regie von Opernregisseur Harry Kupfer.

 

Weitere Stationen in Marika Lichters Karriere waren unter anderem DIEBERNFELD REVUE im Rabenhof (Theater in der Josefstadt) und die europäische Erstaufführung des Disney-Erfolgsmusicals DIE SCHÖNE UND DAS BIEST am Wiener Raimundtheater. In LA CAGE AUX FOLLES im Stadttheater Klagenfurt unter der Regie von Dietmar Pflegerl war sie in der Rolle der Jaqueline zu sehen, in DER VOGELHÄNDLER  spielte sie bei den Seefestspielen Mörbisch im Sommer 1998 die Adelaide.1999 produzierte das Stadttheater Klagenfurt die Konzertserie IT´SSHOWTIME mit der im Sommer des Jahres auch die Seebühne Klagenfurt eröffnet wurde.

 

Marika Lichter stellte das Schlossgespenst Lady Huberta in Thomas Brezinas TV –Kinderserie DIE RÄTSELBURG von 1997 bis 2002 dar. Im Sommer 2000  gastierte sie bei Elfriede Otts Sommerspielen in Maria Enzersdorf in Nestroys NUR RUHE.

 

Von 2002 -2011 spielt Marika Lichter alljährlich mit Adi Hirschal bei den Sommerspielen im Hof der Franzensburg in Laxenburg. 2002 gab man die Posse DONGIOVANNIS AMOUREUSE ABENTEUER, im Sommer 2003 FAUST FREI NACH GÖTHEebendort.

 

Gemeinsam mit Uwe Kröger und Pia Douwes trat sie in de erfolgreichen Musicalproduktionen IN LOVE WITH MUSICAL, STILL IN LIVE WITH MUSICALund IN LOVE WITH MUSICAL AGAIN auf, zu denen auch jeweils die Live-CDs erschienen.

 

2003 / 2004 war Marika Lichter Hauptjurorin der 2. Staffel der ORF Castingshow STARMANIA, dem österreichischen DSDS Format, wo sie als Stimme „Zur Lage der Nation“ wöchentlich einen medial vielbeachteten Kommentar im TV gab.

 

Im Januar 2004 war Marika Lichter mit Pia Douwes, Uwe Kröger, Viktor Gernot und Anna Maria Kaufmann mit der Produktion MUSICAL MOMENTS auf Tournee in Deutschland.

Diese Tournee fand unter dem Titel MUSICAL MOMENTS 2im Februar 2005 eine Fortsetzung in Deutschland - diesmal mit Uwe Kröger, Anna Montanaro, Jesper Tydén und Anna Maria Kaufmann.

 

Musical Konzerte in Wien und Deutschland gab es im Frühjahr und Sommer 2004,2005 und 2006 und 2007.

 

Bei den Uraufführungen von Susanne Wolfs Stücken im Laxenburg gab es 2004 AMPHYTRION und 2005 EIN DIENER DREIER HERRN zu sehen.

 

2005 tanzte Marika Lichter in der 1. Staffel der großen ORF Abendshow DANCING STARS und stellte gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Andy Kainz ihre Fähigkeiten in Gesellschaftstänzen unter Beweis.

Am 11. November 2005 gewann sie in der Finalsendung mit ihrem Partner den Titel "Dancing Star 2005" bei der erfolgreichsten TV Show seit es in Österreich Fernsehen gibt.

 

Mit dem Buch und der DVD STEP BY STEP - unser Tanz zum Erfolg gelang Marika Lichter gemeinsam mit Andy Kainz ein weiterer Schritt zur Popularität.

 

Im Mai 2006 wurde Marika Lichter mit dem GOLDENEN VERDIENSTZEICHEN DES LANDES WIENausgezeichnet. Ihre Laudatio hielt Josefstadt Direktor Herbert Föttinger, Gerhard Bronner lieferte den musikalischen Beitrag.

 

2006 gastierte Marika Lichter in der Uraufführung von DER EINGEBILDETE KRANKE frei nach Moliére wieder in Laxenburg. Im Dezember 2005 und Jänner 2006 und im Juli 2006 spielte sie im Stadttheater Klagenfurt im Musical INTO THE WOODS die Rolle von Jacks Mutter.

 

Zudem war sie im Sommer 2006 bei den Seefestspielen Mörbisch und in der TV Aufzeichnung  in der Operette DER GRAF VON LUXEMBURG  als Gräfin Kokozow zu sehen.

 

Im September 2006 fand in Oberwart bei der Vox Pannonica die Premiere des Stückes CSATERBERG von Angelika Messner unter der musikalischen Leitung von Christian Kolonovits u.A. mit Willi Resetarits, Schiffkowitz und Wolfgang Ambros statt, wo Marika Lichter die weibliche Hauptrolle Marika spielte.

 

Im Herbst 2006 erschien Marika Lichters CD ZEITLOS aus der sie unter Anderem bei der "Starnacht im Montafon" und bei zahlreichen anderen viel umjubelten Auftritten Ausschnitte präsentierte.

 

Im März und April 2007 moderierte Marika Lichter die fünfteilige ATV Hauptabendshow ICH BIN SEXY

 

Im Sommer 2007 übernahm Marika Lichter in LOHENGRIN VON LAXENBURG die Rolle der Elsa von Vöslau bei den Sommerspielen Laxenburg.

 

Im September 2007 feierte Marika Lichter am Wiener Raimund Theater ihre Premiere als Mrs. van Hopper in Levays und Kunzes

Erfolgsmusical REBECCA und war bis 30. Dezember 2007 in dieser Rolle zu sehen.

 

Im Sommer 2008 gastierte Marika Lichter erneut in Laxenburg. Wieder mit Adi Hirschal als Partner gab es VIEL LÄRM UM NICHTS frei nach Shakespeare.

Im Sommer 2009 spielte sie ebendort ORFERL IN DER UNTERWELTwieder eine Uraufführung von Susanne Wolf und im Sommer 2010 DER STÜRMISCHE STURM

Im Sommer 2011 feierte sie wiederum in der Posse DER LISTIGEHERR ODYSSEUSihr 10jähriges Jubiläum in Laxenburg.

 

Von Juni 2012 bis April 2013 übernahm Marika Lichter die Hauptrolle der Mutter Oberin in der Produktion NON(N)SENSE in den Wiener Kammerspielen der Josefstadt.

 

Der  WIENER MUSICALSOMMER 2012 im Arkadenhof des Wiener Rathauses, eine Produktion der Agentur GLANZLICHTER,  wurde im August auf Anhieb zum Erfolg. Maya Hakvoort, Jan Ammann, Oliver Arno, Marika Lichter und die Absolventen und Studierenden der Musical Akademie Graz, begleitet vom Orchester Herwig Gratzer, rissen das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.

 

Ab Juni 2013 war sie in München zu Proben für die Herbstproduktion des Staatstheaters am Gärtnerplatz DER MANN VON LA MANCHA, die im Oktober 2013 zu sehen war.

 

Im März und April spielte sie in der Broadway Komödie OTELLO DARF NICHT PLATZEN im Wiener Akzent Theater, seit September 2014 bis Mai 2015 war sie erneut in den Kammerspielen des Theaters in der Josefstadt in der neuen Produktion, der erfolgreichen Weltpremiere SCHÖN, SCHÖN, SCHÖN von FRANZ WITTENBRINK zu sehen.

 

Im März 2015 übernahm Marika Lichter zudem in Willy Russels Musical BLUTSBRÜDER beim sensationell erfolgreichen 1. Musicalfrühling Gmunden die Rolle der Mrs. Lyons.

 

Im Oktober 2015 war sie gemeinsam mit den Spitzen des deutschsprachigen Musicals Solistin bei den Jubiläumskonzerten der VBW anlässlich 50 Jahre Musical in den Vereinigten Bühnen Wien WE ARE MUSICAL.

 

Im März 2016 wird Marika Lichter erneut beim Musicalfrühling in Gmunden im Musical DER GEHEIME GARTEN als Mrs. Medlock zu sehen sein.

 

Marika Lichters zahlreiche Schallplatten- und CD Aufnahmen wurden in Österreich, Europa und Südamerika veröffentlicht, sie war Teilnehmerin bei Internationalen Festivals wie z. B. Rio de Janeiro, Caracas, Mexico City, Havanna, Athen usw. Sie sang neben ihren Theaterengagements fünf Jahre in Gerhard Bronners legendärem CABARET FLEDERMAUSCD (CD"Im Zwio") und war Gast in zahlreiche TV Shows und Serien wie z.B. STRAUSS DYNASTY, CALAFATI JOE oder SCHLOSSHOTEL ORTH in Österreich und  in der ganzen Welt. Mit M – MYSTIK –MEDIUM-MAGIE moderierte sie 1998/99 ihre eigene wöchentliche Esoterik TV-Show auf ATV, als Lady Huberta von Humpelstein verzauberte sie jahrelang die Kinder in der RÄTSELBURG

 

Ein besonderes Anliegen war und ist der Künstlerin ihr soziales Engagement. Seit 1990 ist Marika Lichter als Geschäftsführerin für den vom  ehemaligen Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky gegründeten Gemeinnützigen Verein -WIDER DIE GEWALT verantwortlich und hat in dieser Zeit an die 3 Millionen Euro für Vereine, die sich dem Schutz der Betroffenen widmen, eingenommen. Seit 2015 gibt es die „Wider die Gewalt“ Gala auch in Tirol. Zahlreiche in-und ausländische arrivierte wie auch junge Künstler stellen sich einmal im Jahr bei der großen Gala in den Vereinigten Bühnen Wien unentgeltlich in den Dienst der guten Sache. Im November 2009 wurde sie dafür bei der 20. Glala „Wider die Gewalt“ auf der Bühne des Ronachers  von der Stadt Wien mit dem GOLDENEN RATHAUSMANNausgezeichnet. Dazu gibt es seit zwölf Jahrendie NACHT DER WIENER WIRTSCHAFT moderiert von Marika Lichter, ebenfalls zugunsten des Vereins WIDER DIE GEWALT und von 2005 BIS 2011 die PALAZZO CHARITY GALA.

 

Marika Lichter engagiert sich seit vielen Jahren als Botschafterin der Brustkrebshilfe, ist im Board des Vereins FRAUEN OHNE GRENZEN, unterstützt ebenso den Verein FLORA- WIENERINNEN GEGEN BRUSTKREBS. Durch mediale Auftritte wie dem Social Spot zur Untersuchung der Augen bei Makula Degeneration stellt sie sich in den Dienst der Vorsorgemedizin. Zudem ist sie 2014 /2015 Präsidentin des Lions Clubs COURAGE.